GREGOR KUSCHMIRZ
INFO   THEMENPARK   DE   EN



Flysch

Aus unterschiedlichen Perspektiven fällt der Blick auf eine Gruppe junger Frauen und Männer, deren Handlungen sich gegenseitig spurlos aufheben, jedoch ohne direkte Interaktionen miteinander. Die Videoinstallation Flysch beruht auf einer Bibliothek nahtlos kombinierbarer Filmfragmente, die sich auf mehreren Projektionsflächen während der Laufzeit zu einer unendlich variierenden Endlosschleifen zusammensetzen. Die gleichzeitige Vielansichtigkeit dieses Geschehens macht den Betrachter omnipräsent und wirft ihn, durch die nahezu magische Unsichtbarkeit anderer Kameras auf sich selbst – den auf ewig Nicht-dabei-Gewesenen – zurück.

Videoinstallation, 42min. total | Monteombraro/München | 2003

Rare Window


Originalmaterial

Interaktive Installation | Köln | 2013

Location based identities
Chase 75

Video für einfache oder Doppelprojektion | Kairo | 2008

Rare Window